Aktuelles

Pro Lippia spendet für Hospiz

3.000 Euro für erstes stationäres Hospiz im Kreis Soest

Soest, 4. Mai 2018

   
Renate Forke (2.v.r.) freut sich über die Zuwendung der Stiftung „Pro Lippia“ für den Bau und Betrieb des christlichen Hospiz Soest. Die Spende überreichten die Vorstandsmitglieder (v.l.n.r.) Manfred Strieth, Franz Klocke und Jürgen Riepe.
Foto: Miriam Schleifer / Stadt Lippstadt
   


Mit 3.000 Euro unterstützt die Bürgerstiftung „Pro Lippia“ den Bau und Betrieb des ersten stationären Hospizes im Kreis Soest. „Mit dem Bau eines stationären Hospizes wird endlich ein „weißer Fleck“ auf der Landkarte geschlossen“, freut sich „Pro Lippia“- Vorsitzender Franz Klocke bei der Spendenübergabe an Renate Forke von der Evangelischen Perthes-Stiftung.

Das stationäre Hospiz ergänze und vervollständige die ambulanten Versorgungsstrukturen im Kreis Soest, besonders da eine Versorgung zu Hause für viele Angehörige ein Problem darstellt. Die Angehörigen stehen im Hospiz in Soest besonders im Fokus: „Wir betreuen hier nicht nur den Gast, sondern auch die gesamte Familienstruktur“, betont Renate Forke.

Eine gemütliche Atmosphäre, Zimmer für Angehörige und Pflegepersonal als Ansprechpartner für alle Sorgen und Probleme sollen dem Gast und den Angehörigen die Möglichkeit geben, gut Abschied zu nehmen. „Wir betrachten diese Menschen als Gäste und gehen dementsprechend auf ihre Bedürfnisse ein. Ihnen Gutes tun zu wollen, ist Teil des Konzeptes des Hospizes“, betont Forke. „Dieses humanitäre Wirken schätzen wir sehr. Das Hospiz bietet die Möglichkeit und die Rahmenbedingungen für eine würdevolle Begleitung des Abschiedsnehmens“, sind sich Franz Klocke und die weiteren Vorstandsmitglieder Manfred Strieth und Jürgen Riepe einig.

Wer einen Einblick in die neuen Räumlichkeiten des Hospizes bekommen möchte, kann dies beim Tag der offenen Tür am 5. Mai 2018 von 10:00 Uhr bis 16:000 Uhr tun.

 

 

 

 

 

 

 

Zur Online-Spende
Ihre Spende hilft
Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie den Bau des stationären Hospizes im Kreis Soest:

KD-Bank: Christliches Hospiz Soest gGmbH
IBAN DE19 3506 0190 0006 0060 00
BIC GENODED1DKD