Aktuelles

Die kfd-Frauengemeinschaften St. Bonifatius und St. Christophorus übergaben eine Spende von 466 €.

Soest, 27. Oktober 2017

   
     

 

Beim Krautbundbinden anlässlich des Festes Mariä Himmelfahrt wurde von den Mitgliedern der beiden Frauengemeinschaften dieses Jahr ein besonderes Spendenziel auserkoren: Das Geld – es kam die stolze Summe von 466,08 € zusammen – sollte in die Arbeit des Christlichen Hospizes Soest fließen. Im Oktober kam nun Renate Forke in das Pfarrheim Ostinghausen, um offiziell den Betrag in Empfang zu nehmen. Es blieb nicht bei der reinen Übergabe. Frau Forke nahm gerne die Gelegenheit wahr, um die Frauen aus Bad Sassendorf, Ostinghausen und Bettinghausen ausführlich über den Bau sowie die zukünftige Arbeit in dem Haus in Kenntnis zu setzen. Die zahlreichen Nachfragen aus dem Zuhörerkreis zeigten die Bedeutung, die das Hospiz für den Kreis Soest nach seiner Eröffnung im Mai 2018 haben wird. Gut informiert, aber auch nachdenklich gestimmt kehrten die Vertreterinnen der kfd St. Bonifatius und St. Christophorus in ihren eigenen Alltag zurück.

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Spende hilft
Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie den Bau des stationären Hospizes im Kreis Soest:

KD-Bank: Christliches Hospiz Soest gGmbH
IBAN DE19 3506 0190 0006 0060 00
BIC GENODED1DKD