Service

 
Hier finden Sie Antworten auf einige häufige Fragen zum stationären Hospiz im Kreis Soest und Ihre Unterstützungsmöglichkeiten.  

 

Ich suche einen Hospizplatz


Leider können wir noch keine Gäste aufnehmen, denn der Baubeginn des Hospizes ist 2016 geplant. Bitte wenden Sie sich an das Palliativnetz Soest/Hochsauerlandkreis [www.palliativnetz-soest-hsk.de], hier finden Sie kompetente Beratung und Unterstützung.

 

Ich möchte im Hospiz ehrenamtlich oder hauptberuflich tätig werden


Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Bereitschaft, sich für Schwerstkranke Menschen einzusetzen! Bitte kontaktieren Sie uns (Tel.: 0251 97414 944 oder 0251 2021 506) oder E-Mail (info@hospiz-soest.de). Wir informieren Sie gerne, sobald das Bewerbungsverfahren bzw. die ersten Ausbildungskurse für ehrenamtliche Hospizbegleiter beginnen.

 

Ich möchte das Hospiz unterstützen


Vielen Dank! Jede Spende ist willkommen und hilft uns, das stationäre Hospiz für den Kreis Soest zu realisieren – ganz egal, wie hoch sie ist. Einzel- oder regelmäßige Spenden können Sie auf unser Spendenkonto einzahlen: Christliches Hospiz Soest gemeinnützige GmbH (IBAN DE19 3506 0190 0006 0060 00 BIC GENODED1DKD KD-Bank).
Wenn Sie bei der Überweisung Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse angeben, können wir uns bei Ihnen bedanken. Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenbescheinigung zu.
Gerne können Sie auch eine eigene Spendenaktion starten oder anlässlich einer Trauerfeier zu Spenden für das Hospiz statt Blumen aufrufen. Genauere Informationen finden Sie hier!

 

Ich benötige eine Zuwendungsbestätigung für meine Spende


Jeder Spender kann eine Spendenbescheinigung bekommen. Voraussetzung ist, dass uns Ihr Name und Ihre Anschrift bekannt sind, denn die Spendenbescheinigungen werden per Post versandt. Um Porto zu sparen, versenden wir Spendenbescheinigungen automatisch erst bei Spenden ab 200 Euro. Bei Beträgen unter 200 Euro reicht in der Regel der Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt. Natürlich stellen wir Spendenbescheinigungen auch für kleinere Beträge aus. Bitte geben Sie uns einfach kurz Bescheid über Tel.: 0251 2021 506 (Fr. Forke) oder info@hospiz-soest.de!

Wie geht die Christliches Hospiz Soest gGmbH mit meinen Daten um?


Ihre Anschrift wird in unserer Datenbank gespeichert, wenn Sie z.B. Spenden leisten oder Informationen anfordern. Dies ist notwendig, damit wir Kontakt zu Ihnen halten können, Zuwendungsbestätigungen ausstellen können etc. Ihre Daten werden aber ausschließlich von uns genutzt – wir geben keinerlei Daten an Dritte weiter! Selbstverständlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zu widersprechen.

Häufige Fragen zu Online-Spendenaktionen


Die häufigsten Fragen und Antworten zur Online-Spendenaktion haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Ich möchte Werbung für das Hospiz machen. Woher bekomme ich z.B. Flyer und Plakate?


Vielen Dank für Ihr Engagement! Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Gerne stellen wir Ihnen auch ein passendes Infopaket zusammen. Sprechen Sie uns an unter Tel.: 0251 97414 944 (Hr. Ramacher) oder 0251 2021 506 (Fr. Forke) oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@hospiz-soest.de!

Ich möchte statt Kränzen zu Spenden für das Hospiz aufrufen (Kondolenzspenden)


Genauere Informationen zu Kondolenzspenden finden Sie hier!

Ich möchte das Hospiz in meinem Testament bedenken


Testament, letzter Wille, Vermächtnis: Es geht nicht einfach um die Hinterlassenschaft, sondern auch um die Möglichkeit, dem eigenen Denken und Fühlen nach dem Tod noch einmal konkret Ausdruck zu verleihen. Ihre Werte, Ideen und Ideale sind uns wichtig. Darum freuen wir uns über ein persönliches Gespräch, um gemeinsam mit Ihnen den für Sie richtigen Weg der Unterstützung des Hospizes über Ihre Lebenszeit hinaus zu finden. Bitte sprechen Sie uns an: Andreas Ramacher (0251 97414 944) und Renate Forke (0251 2021 506)

Benötigt das Hospiz Sachspenden?


Zurzeit benötigt das Hospiz keine Sachspenden.

Kann das Hospiz Geldauflagen annehmen?


Bußgelder – Informationen für Richter und Staatsanwälte
Geldauflagen und Bußgelder, die uns von Gerichten und Staatsanwaltschaften zugewiesen werden, sind für das Hospiz im Kreis Soest eine wichtige Unterstützung.

Unsere Geldauflagenverwaltung

Gemeinnützigkeit
Die Christliches Hospiz Soest gGmbH ist als gemeinnützig anerkannt, mit dem aktuellen Körperschaftsfreistellungsbescheid des Finanzamtes Münster-Innenstadt vom 16. Januar 2017.

Verwendung der Gelder
Die eingehenden Geldauflagen werden ausschließlich für die in der Satzung benannten Zwecke verwendet.

Listung beim Oberlandesgericht
Die Christliches Hospiz Soest gGmbH ist in die Liste der als gemeinnützig anerkannten Empfänger bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf eingetragen.

Mitteilungspflicht
Die zuweisenden Behörden werden zeitnah über den Eingang bzw. Nichteingang zugewiesener Geldauflagen benachrichtigt. Alljährlich wird das Gericht über die Höhe und die Verwendung der Geldauflagen informiert.

Diskretion
Wir garantieren allen Beteiligten eine diskrete und sichere Abwicklung.

Konto: IBAN: DE11 3506 0190  2100 5150 19 BIC: GENODED1DKD

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Renate Forke: info@hospiz-soest.de Tel.: 0251 2021-506.

Wie kann ich den Projektnewsletter "Unser Hospiz für den Kreis Soest" bestellen oder abonnieren?


Zum Abonnieren oder Abbestellen des Newsletters reicht eine kurze E-Mail an info@hospiz-soest.de

 

 

 

 

 

Ihre Spende hilft
Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie den Bau des stationären Hospizes im Kreis Soest:

KD-Bank: Christliches Hospiz Soest gGmbH
IBAN DE19 3506 0190 0006 0060 00
BIC GENODED1DKD